Statistik | Auszeichnungen

Statistik

Mit einem Klick auf diesen Link kommen Sie auf die Seite von Statistik Austria, um statistische Daten über die Marktgemeine Lieboch zu erfahren:

Statistik Austria – Lieboch

Klimabündnis Gemeinde

Energie sparen – Kosten senken

Städte und Gemeinden erfüllen eine wichtige Vorbildfunktion, wenn sie den Energieverbrauch öffentlicher Gebäude reduzieren, die eigenen Beschäftigten zu klimafreundlichem Verhalten motivieren, selbst Ökostrom beziehen oder kommunale Wälder nachhaltig bewirtschaften. Die Einflussmöglichkeiten sind hier am größten, weil das eigene Handeln im Mittelpunkt steht. Lieboch ist bereits seit Jahren Klimabündnisgemeinde.

Auszeichnungen Klimaschutzgemeinde Logo

Fairtrade Gemeinde

Fairer Handel – Solidarität

Im Gemeinderat der letzten Sitzung vor Weihnachten 2006 fasste der Gemeinderat einstimmig den Grundsatzbeschluss: Wir wollen eine „Faire Gemeinde“ sein – Leitideen einer Fairen Gemeinde: GLOBALES HANDELN – LOKAL GEMACHT!

Auszeichnungen Fairtrade Logo

Produkte aus der Region und fairer Handel

Die Gemeinde achtet darauf, nachhaltig erzeugte Produkte aus der Region bevorzugt zu verwenden. Wenn Produkte aus Entwicklungsländern verwendet werden wie Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Bananen, dann solche aus dem Fairen Handel. Gemeinden kaufen Produkte aus dem Fairen Handel und informieren im Sinne der Vorbildwirkung ihre BürgerInnen darüber. Gemeinden setzen Zeichen und unterstützen Aktionen der Solidarität im Einsatz für benachteiligte Menschen in ihrer Region und in Entwicklungsländern - der Faire Handel ist dafür eine Möglichkeit.

Fair Trade

2-Säulen-Projekt

Das Projekt ruht auf den 2 Säulen „Fairer Handel“ und „Solidarität“. Fairer Handel: regional – saisonal – biologisch – fair gehandelt. Prinzipiell sollen Produkte aus heimischer Landwirtschaft bevorzugt werden. Wenn aber Produkte aus Entwicklungsländern verwendet werden, wie z.B. Kaffee, Schokoladen, Bananen, Orangen und Gewürze, dann solche aus fairem Handel (= gerechte Entlohnung der Arbeit und überprüfter biologischer Anbau, keine ausbeuterische Kinderarbeit, kein Raubbau). 

Das gilt auch für den Kauf von Möbel, Kleidung, etc. Solidarität – Einsatz für benachteiligte Menschen in der Region und in Entwicklungsländern. Auch hier geht es zuallererst um die Solidarität in unserer Gemeinde, in den Siedlungen, Vereinen, in der Nachbarschaft. Die kleinen Zeichen einzelner Menschen zählen ebenso, wie die Initiativen von Gruppen und Organisationen oder die Bemühungen von Unternehmen – sei es durch den Verkauf von sozial verantwortlich hergestellten und umweltfreundlichen Produkten oder durch die Integration von benachteiligten Menschen oder die Unterstützung von Hilfsaktionen. Dazu gehört aber auch die nachhaltige Unterstützung von Menschen in Entwicklungsländern, die es ihnen ermöglichen soll, ein unabhängiges Leben frei von Krankheit, Hunger und Gewalt zu führen.

fairtrade.at

GEMEINdeSAM

Seiersberg-Lieboch-Pirka

Diese Auszeichnungen wurden bereits zum achten Mal vom Land Steiermark vergeben. Der Bewerb richtete sich diesmal ausschließlich an Gemeinden, die GEMEINSAM mit anderen Gemeinden/Regionen Projekte aus dem Bereich Kinder- und Jugendarbeit bereits realisiert, oder in Planung haben.
Platz 1 in der Kategorie 1 bis 3 teilnehmende Gemeinden ging an Seiersberg-Lieboch-Pirka!

Diese Auszeichnung zeigt uns, dass der begonnene Weg unserer Kinder- und Jugendarbeit in Lieboch der richtige ist! Und wir werden ihn gemeinsam mit unseren Kindern und Jugendlichen weiter gehen.

Das zeigt uns, dass der begonnene Weg unserer Kinder- und Jugendarbeit in Lieboch der richtige ist! Und wir werden ihn gemeinsam mit unseren Kindern und Jugendlichen weiter gehen.